• Ärztlicher Direktor, Gründer und Inhaber von SPORTHOMEDIC
  • Facharzt für Chirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie
  • Fachkunde Rettungsdienst (Notarzt)
  • Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC)
  • Kooperationspartner des Olympiastützpunkt Rheinland
  • Verbandsarzt des Tennisverbandes Mittelrhein
  • Betreuender Arzt der Spezialeinsatzkräfte der Polizei Köln
  • Ehemaliger Polizeiarzt der Stadt Köln
  • Ärztlicher Prüfungsleiter für klinische Studien

Prof. Dr. med. Oliver Tobolski praktiziert seit 2001 in Köln mit Schwerpunkt Sportorthopädie und Sporttraumatologie. 2010 gründet er SPORTHOMEDIC – eine Praxisklinik mit fünf Fachärzten, spezialisiert auf degenerative Gelenkerkrankungen vornehmlich des Knie-, Sprung- und Schultergelenkes; weitere Behandlungsschwerpunkte sind die Fuß- und Handchirurgie, die Kinderorthopädie sowie Implantationen künstlicher Gelenke.
Oliver Tobolski ist Professor an der deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Sein Credo: Mehr bewegen. Sein Leitgedanke: Menschen von der Immobilität in die Mobilität zurück bringen.
Der im Rheinland aufgewachsene Mediziner studiert in Bonn, Montpellier und Aachen. Sein 3. Staatsexamen schließt er an der medizinischen Fakultät der Universität zu Bonn ab. Bereits während seiner Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie setzt er seine Schwerpunkte in der Behandlung von sportorthopädisch/sporttraumatologischen Erkrankungen des Bewegungsapparates.
Sein Wissen vertieft er durch Hospitationen bei führenden Sportorthopäden und -traumatologen im In- und Ausland sowie Weiterbildungen in Sportmedizin und Chirotherapie. Die operative und nicht-operative Behandlung von Sportverletzungen wird sein Spezialgebiet.
Wissenschaftlich engagiert sich Oliver Tobolski erstmals an der Universitätsklinik zu Münster. Hier betreut und prüft er im Rahmen experimenteller Studien auch diverse Behandlungsverfahren und erhält die Zulassung als Prüfungsleiter für klinische Studien. Lehrtätigkeiten sowohl an der Deutschen Sporthochschule als auch an der Rheinischen Fachhochschule Köln schließen sich an.
Seine Fachvorträge behandeln sportmedizinische Fragestellungen, in die seine umfangreiche Expertise aus der Behandlung von Spitzensportlern einfließt. Sportverletzungen, Überlastungssyndrome, Bewegungsmangel: Was Normalsportler vom Leistungssport lernen können – genau das vermittelt Oliver Tobolski. Auch Kindern bzw. deren Eltern, denn: Was im jungen Alter nicht gelernt wird, ist später nur schwer oder gar nicht mehr aufholbar.