Die LNB Schmerztherapie ist eine neuartige und eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen. Sie beruht auf der über 25jährigen Entwicklung und praktischen Erfahrung von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht. Sie enthält neben der Osteopressur (eine manualtherapeutische Akutmaßnahme), die Bewegungstherapie LNB Motion für dauerhafte Schmerzfreiheit sowie eine Gesundheitstherapie zum Optimieren des Stoffwechsels um die Beschwerdefreiheit durch allgemeine Gesundung zu unterstützen.
LNB geht davon aus, dass die meisten der Schmerzen unter denen Menschen heute leiden von unserem Gehirn auf Grund zu hoher muskulär-faszialer Spannungen „geschaltet“ werden, um den Körper vor Schädigungen zu schützen. Diesem schmerzverursachenden Mechanismus wirken Liebscher und Bracht mit der von ihnen entwickelten Osteopressur und sogenannten „Faszien-Engpassdehnungen“ aus dem LNB Motion ursächlich und nachhaltig entgegen.

Die LNB Therapie setzt sich dabei aus den folgenden Elementen zusammen:

Anamnese

Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Schmerzbehandlung ist die Erhebung der Krankengeschichte. Hier nehmen sich die LNB Therapeuten ausführlich Zeit, Ihnen den Ablauf der Behandlung zu erklären. Die Therapeuten erfassen anhand Ihrer Vorbefunde die genaue Schmerzhistorie, nehmen Ihre Schmerzzustände auf und ergründet den exakten Schmerzpunkt. Der Therapeut dokumentiert den aktuellen Schmerzzustand evtl. auch mit Fotos und er erklärt Ihnen genau, warum der Schmerz entsteht.

Schmerzpunktpressur

Mit der Schmerzpunktpressur, werden fehlprogrammierte Muskelspannungen gelöscht. Ihr Therapeut behandelt Sie ganz natürlich und ursächlich mit seinen Händen. Über den Druck auf die Alarmschmerz-Rezeptoren werden Schmerzpunkte beeinflusst, die als biologische Informationsschalter zum Gehirn fungieren. Der festgefahrene Schmerzzustand wird durch die Schmerzpunktpressur gelöst, das muskulär-fasziale Gleichgewicht wieder hergestellt und der Schmerz dadurch meist im Minuteneffekt völlig beseitigt oder stark reduziert.

Engpassdehnungen

Durch die Engpassdehnungen werden aktive und passive Dehnreize, Kräftigungs- und Ansteuerungsimpulse gesetzt. Sie sind Übungen und Bewegungsformen, die die Effekte der Schmerzpunktpressur unterstützen und dauerhaft im Gehirn einprogrammieren. Die Engpassdehnungen sind fester Bestandteil der Therapie und sorgen dafür, dass die Schmerzfreiheit erhalten bleibt und ein schmerzfreies gesundes Leben in Bewegung möglich wird. Der LNB Therapeut leitet die Patienten exakt in den Übungen an.

Weitere Informationen inklusive eines Informationsvideos finden Sie hier (www.liebscher-bracht.com)

Indikationen:

  • Kopfschmerz
  • Migräne
  • Nackenschmerz
  • Trigeminusneuralgie
  • Augenschmerz
  • Kieferschmerz
  • Schulterschmerzen
  • Tennis- und Golfellenbogen
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Handgelenk- Finger- und Daumenschmerzen
  • Interkostalneuralgie
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgie
  • Spinalkanalstenose
  • Hexenschuss
  • Hüftgelenks-, Knie- und Fußgelenksschmerzen
  • Schienbeinkantensyndrom
  • Krampfwaden
  • Achillessehnenreizung und Fersensporn
  • alle Arten von Weichteilrheumatismus