Leistungsoptimierung ohne Chemie

Immer mehr Sportler gehen auch ohne Schmerzen zu Orthopäden. Prof. Dr. Oliver Tobolski unterstützt diesen Trend, denn: „Durch verbesserte Trainingsmaßnahmen und die Anpassung des Trainingsplans an den eigenen Stoffwechsel kann ich zum einen Leistung optimieren; zum anderen, was noch viel wichtiger ist, auch das Verletzungsrisiko reduzieren.“ Für ihn als Sportmediziner ist das Thema Leistungsoptimierung ohne Chemie DAS Thema der Zukunft. Die Gründe dafür erläutert er im Interview mit Sporthonews.

Details

Krafttraining: Regeln und Methoden, die Sportler kennen sollten

Was müssen gerade Sportler bei einem sinnvollen Krafttraining beachten? Darüber informiert Prof. Dr. Oliver Tobolski in Deutschlands größtem Arztempfehlungsportal jameda. Im Fokus stehen die Fragen wie man seine Beweglichkeit selbst trainieren kann und ob das systematische Auftrainieren von Muskelgruppen sinnvoll ist. Es gibt aber auch Antworten zu dem kritischen Thema Anabolika im Sport.

Details

Kooperation SPORTHOMEDIC / Hub Westhovens

Der Sportosteopath Hub Westhovens kennt die Schwachstellen zahlreicher Weltfußballer und Top-Athleten und weiß diese zu beheben. Als gelernter Physiotherapeut, Osteopath sowie Akupunkteur verfügt er über mittlerweile 35 Jahre Erfahrung und gilt als Spezialist zur Behandlung funktioneller und struktureller Störungen. Dabei betrachtet er den menschlichen Körper, nach dem Prinzip der Homöostase, immer in seiner Gesamtheit.

Details

Kooperation Bodystreet / Sporthomotion

Das ganze Team von SPORTHOMOTION freut sich sehr, den EMS-Anbieter Bodystreet Köln Chlodwigplatz als neuen Premiumpartner des Bewegungsanalyselabors begrüßen zu dürfen.
Als junges innovatives Fitnesskonzept setzt Bodystreet auf die Technologie der Elektromuskelstimulation. Das so genannte EMS-Training zeichnet sich aus durch eine hohe Effizienz bei gleichzeitig geringem Zeitaufwand für den Trainierenden – „Warum ständig trainieren, wenn 20 min locker reichen?“

Details

Knie-Experte Prof. Dr. Tobolski – Spitzenbehandlung nicht nur für Spitzensportler

Das Knie ist eines der Gelenke, die für die Bewegungsfreiheit des Menschen am bedeutendsten sind. Es trägt nahezu das gesamte Körpergewicht, so dass viele Patienten, die Knieschmerzen beim Gehen haben, sich häufig zurückziehen und ihr Leben nicht mehr in vollen Zügen genießen können. Aus diesem Grund stellen Knieprobleme eine bedeutende Einschränkung der Lebensqualität dar.

Details

Ist Bewegung ohne Schmerzen erlernbar?

Bewegung als Universalmedizin, ein alter Hut? Doch trotzdem eine aktuelle Studie nach der anderen immer wieder den enormen Wert von Bewegung belegt, stehen wir in Deutschland häufig wie der berühmte Ochs vorm Berg: Bewegen wir uns denn richtig? Wie sieht sinnvolles Sporttraining aus? Wie schützen sich ‚normale’, aber gerade auch Leistungssportler am besten vor Verletzungen? Und wie können auch Nicht-Sportler ihre Lebensqualität erhöhen? Themen, welche die moderne Medizin längst aufgreift, ganz fokussiert nun auch in einem Zentrum für Bewegungsanalyse in Köln.

Details