Dr. Frank Zurlino ist Unternehmensberater und spielt in seiner Freizeit im Marienburger Sportclub leistungsorientiert Tennis.

Durch ein hohe wöchentliche Trainingsbelastung sowie einer zusätzlich regelmäßigen Ausübung weiterer Sportarten, ist Zurlino in einer guten körperlichen Verfassung.

„Ich möchte mich noch weiter verbessern und auch Verletzungen vorbeugen“, berichtet Zurlino beim Besuch in der Praxis.

Auf Basis einer isometrischen Kraftmessung und Laufbandanalyse sowie einer dreidimensionalen Wirbelsäulendiagnostik wurde bei insgesamt sehr guter Konstitution dennoch eine muskuläre Dysbalance im Bein- und Rumpfbereich festgestellt.

„Diese Dybalancen schränken den Sportler in seinem Leistungsniveau ein“, erklärt Prof. Tobolski, Ärztlicher Direktor, Gründer und Inhaber von SPORTHOMEDIC und SPORTHOMOTION.

Durch eine muskelspezifische Anpassung des Trainingsplans konnte letztendlich eine Steigerung von Schnellkraft und Flexibilität erreicht werden.