Diese Untersuchung ermöglicht sowohl eine statische als auch eine dynamische Wirbelsäulen- und Haltungsanalyse ohne Verwendung von Röntgenstrahlung. Hierbei wird ein Lichtraster auf den Rücken des Patienten projiziert. Anhand von über 10.000 Messpunkten wird nun eine dreidimensionale Berechnung der Wirbelsäule sowie der Hautoberfläche vorgenommen, woraus sich exakte Ergebnisse zu Haltungsschäden, Fehlstellungen und muskulären Dysbalancen ergeben. Durch spezielle Haltungstests können koordinative Fähigkeiten und muskuläre Defizite von Patienten erfasst werden. Durch die Analyse unter Bewegung auf einem Laufband werden Bewegungsabläufe sowie funktionelle Veränderungen erfasst. Mit diesem Untersuchungsverfahren können Probleme frühzeitig erkannt, Krankheitsverläufe besser verfolgt und individuelle Trainingstherapien festgelegt werden.

408-1433344874-header-diagnostische-verfahren

Mögliche Anwendungen

  • Sportmedizin und Leistungsdiagnostik
  • bei Rücken- und Wirbelsäulenproblemen Erwachsener für erfolgreichere Therapien
  • bei Beckenschiefständen und Beinlängendifferenzen für exakte Korrekturmaßnahmen
  • als strahlungsfreie Methode bei Kindern, Jugendlichen und Schwangeren
  • Überprüfung eingeleiteter Therapiemaßnahmen (Physiotherapie)
  • zur Vermessung und Verlaufskontrolle von Wirbelsäulenverkrümmungen

Vorteile

  • strahlenfreie Behandlungsweise
  • berührungsloses Verfahren
  • neue dynamische Messmethode
  • hohe Messgenauigkeit
  • sofortiges Messergebnis verfügbar
  • unmittelbarer Vorschlag für Therapie möglich
  • objektive Analyse der Körperstatik- und haltung
  • beliebig oft wiederholbar