Presse        Datenschutz        Impressum
Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Teilen
Menu
Rotatorenmanschettenläsion

Schmerzen wegen Sehnenreizung oder traumatischer Sehnenverletzung

Die gute Nachricht zuerst: nicht jede Veränderung der Rotatorenmanschette bedeutet Beschwerden. Einfache Reizungen können jedoch zu Schmerzen führen, wenn die Schulter belastet wird oder später auch im Ruhezustand.

Bei größeren Defekten der Rotatorenmanschette kann es auch passieren, dass die Kraft in der Schulter nachlässt, bis sie sich schließlich gar nicht mehr bewegen lässt.

Dies können die Ursachen für eine Rotatorenmanschettenläsion sein:

  • Unfallbedingte Verletzungen
  • Degenerative Veränderungen, weil die Sehnen mit der Zeit ausdünnen
  • Überreizung des Oberarmkopfes durch Kraft- oder Überkopfsport

Rotatorenmanschettenläsion eindeutig feststellen

Weil sich die Sehnen aufgrund des reduzierten Stoffwechsels nur eingeschränkt regenerieren können, haben zum Beispiel 50 Prozent aller 50-jährigen Defekte oder Störungen im Bereich der Rotatorenmanschette. Aber auch jüngere Menschen sind aus den oben genannten Gründen nicht vor Rotatorenmanschettenveränderungen oder -verletzungen gefeit.

Um festzustellen, ob Ihre Schulterbeschwerden von der Rotatorenmanschette ausgehen, müssen wir Sie zunächst gründlich körperlich untersuchen. Entsteht dabei der Verdacht auf eine Rotatorenmanschettenläsion oder -veränderung greifen wir unter Umständen auf bildgebende Verfahren wie Ultraschall– oder MRT-Diagnostik zurück, um die Diagnose zu bestätigen.

Die richtige Therapie hängt vom Grad der Rotatorenmanschettenläsion ab

Bei einer einfachen Reizung hilft es in der Regel schon, wenn die Belastung verringert wird. Schmerz- und entzündungshemmende Medikamente wie Diclofenac oder Ibuprofen können hierbei unterstützend wirken. Eine Stoßwellentherapie kann außerdem dazu beitragen, den Stoffwechsel der betroffenen Sehne zu verbessern und Kräftigungsübungen helfen ebenfalls.

Bei Sehnendefekten innerhalb der Rotatorenmanschette schaffen es diese konservativen Maßnahmen jedoch nicht, die Sehnen zu heilen. Vielmehr dienen sie dazu, etwaige Entzündungen und die Schmerzen in den Griff zu bekommen.

Insbesondere bei traumatischen Verletzungen der Rotatorenmanschette oder Funktionseinschränkungen ist deshalb meist eine operative Rekonstruktion der Rotatorenmanschette eine weitere Behandlungsmöglichkeit, über die wir dann sprechen sollten.

Kontaktieren Sie uns doch einfach, um einen Termin zu vereinbaren. Wir finden heraus, was Ihre Schmerzen verursacht und helfen Ihnen, sie loszuwerden.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Marc Kreutz

Tel. 0221 3980798-0
E-Mail: info@sporthomedic.de

Terminvereinbarung

Online: Termine hier online vereinbaren!

Telefonisch:
Tel. 0221 3980798-0
Mo. – Do. 08:30 – 16:00 Uhr
Mi. 08:30 – 14:00 Uhr
Fr. 08:30 – 13:00 Uhr

Spezial-Sprechstunden

Akut-Sprechstunde
Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr nur nach vorheriger Online-Terminvereinbarung Mehr Informationen
Arthrose-Sprechstunde

Kontaktdaten

SPORTHOMEDIC
Sportorthopädische Praxisklinik Köln

Bonner Straße 207
50968 Köln
Telefon: 0221 3980798-0
Telefax: 0221 3980798-99
E-Mail: info@sporthomedic.de

Termine hier online vereinbaren!

Auszeichnungen

An dieser Stelle möchten wir uns für die vielen positiven Bewertungen unserer Patienten sowie die zahlreichen Auszeichnungen von offizieller Seite bedanken. Diese spornen uns an, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln – damit wir Ihnen immer die optimale medizinische Behandlung bieten können.
Akut-Sprechstunde

Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr
Terminierung ausschließlich online möglich