Presse        Datenschutz        Impressum
Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Teilen
Menü
Knorpelschaden Sprunggelenk

Wenn das Sprunggelenk durch Schäden am Knorpel die Stöße nicht mehr abfangen kann

Knorpel bzw. Knorpelgewebe hat eine spiegelglatte Oberfläche und sorgt so dafür, dass sich die Knochen im Bereich der Gelenke gut gegeneinander bewegen können. Knorpel ist also ein natürliches, elastisches Polster und fängt auch am Sprunggelenk die Stoßbelastungen, denen Ihr Körper täglich ausgesetzt ist, gut ab.

Allerdings hat der Knorpel keine Blutversorgung und holt sich seine Nährstoffe ausschließlich aus der Gelenkflüssigkeit. Deshalb kann er sich bei Verletzungen, Schädigungen und Verschleiß nur sehr schlecht regenerieren.

Während ein gewisser Knorpelverschleiß im Laufe des Lebens völlig normal ist, können aber auch

  • Unfälle
  • Fehlbelastungen
  • Gelenkentzündungen
  • Stoffwechselkrankheiten
  • Genetische Veranlagung

zu einem frühzeitigen Knorpelschaden am Sprunggelenk führen. Dabei haben Sie in der Regel Schmerzen, wenn Sie das Gelenk belasten und es kann auch anschwellen.

Bei Knorpelschaden im Sprunggelenk den Grad feststellen

Da es vier Schweregrade bei einem Knorpelschaden im Sprunggelenk gibt, die vom 1. Grad, der Knorpelerweichung bis zum 4. Grad, dem unter dem Knorpel freiliegenden Knochen reichen, ist eine frühzeitige körperliche Untersuchung und Diagnose sehr wichtig.

Im Ultraschall oder MRT sehen wir, in welchem Zustand Ihr Sprunggelenkknorpel ist. Ob unter Umständen eine Arthrose, also eine großflächige Knorpelschädigung vorliegt, können wir mit einer Röntgenuntersuchung feststellen. Sollten Sie die Vermutung haben, dass eine Fehlbelastung z.B. durch eine Beinachsenabweichung den Knorpelschaden im Sprunggelenk verursacht hat, prüfen wir das mit einer Beinachsenvermessung.

Ursache für Knorpelschaden am Sprunggelenk bestimmt die Behandlung

Wie wir Ihre Knorpelschädigung behandeln, hängt vom Ausmaß und der Ursache ab und wir legen darauf basierend Ihre Behandlung individuell fest.

Haben Sie eine unfallbedingte, akute Knorpelverletzung mit z.B. Knorpelabscherung oder isolierter Knorpelschädigung, therapieren wir diese normalerweise operativ.

Ist Ihr Knorpelschaden am Sprunggelenk verschleißbedingt, großflächig und eher leichtgradig, lassen sich mit einer konservativen Therapie gute Ergebnisse erzielen. Dabei passen wir gemeinsam mit Ihnen die sportliche Belastung an, Sie führen gezielte Trainingsübungen durch oder wir spritzen Hyaluronsäure in das Sprunggelenk.

Lassen Sie sich nicht länger in Ihrer sportlichen Fitness und Beweglichkeit einschränken und wenden Sie sich an unsere erfahrenen Mediziner – damit Sie schnell wieder vollen Einsatz zeigen können.

Ihr Ansprechpartner

Christian Hoppe

Tel. 0221 3980798-0
E-Mail: info@sporthomedic.de

Terminvereinbarung

Online: Termine hier online vereinbaren!

Telefonisch:
Tel. 0221 3980798-0
Mo. – Do. 08:30 – 16:00 Uhr
Mi. 08:30 – 14:00 Uhr
Fr. 08:30 – 13:00 Uhr

Spezial-Sprechstunden

Notfallsprechstunde
Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr nur nach telefonischer Anmeldung ab 8:30 Uhr Mehr Informationen
Arthrose-Sprechstunde

Kontaktdaten

SPORTHOMEDIC
Sportorthopädische Praxisklinik Köln

Bonner Straße 207
50968 Köln
Telefon: 0221 3980798-0
Telefax: 0221 3980798-99
E-Mail: info@sporthomedic.de

Termine hier online vereinbaren!

Auszeichnungen

An dieser Stelle möchten wir uns für die vielen positiven Bewertungen unserer Patienten sowie die zahlreichen Auszeichnungen von offizieller Seite bedanken. Diese spornen uns an, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln – damit wir Ihnen immer die optimale medizinische Behandlung bieten können.
Notfall-Sprechstunde

Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr
Telefonische Anmeldung erforderlich ab 8:30 Uhr