Presse        Datenschutz        Impressum
Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Teilen
Menü
Infiltrationstherapie der Wirbelsäule

Schmerz und Entzündung lindern durch Injektion dort, wo die Beschwerden sitzen

Rückenschmerzen sind nicht nur schon für sich äußerst unangenehm, sondern führen oft dazu, dass Sie unbewusst eine Schonhaltung einnehmen, sich dann noch mehr verkrampfen, was weitere Beschwerden zur Folge hat. Unabhängig von der möglichen weiteren Behandlung ist es also wichtig, dass wir Ihre Schmerzen lindern und gegebenenfalls eine Entzündung gezielt dort bekämpfen, wo sie sitzt.

Je nach Symptomen und Krankheitsbild verwenden wir bei Rückenschmerzen sowie ausstrahlenden Schmerzen in die Arme und Beine die Infiltrationstherapie der Wirbelsäule. Einige Erkrankungen, bei denen diese Therapie zum Einsatz kommen kann, sind z.B.:

Infiltrationstherapie der Wirbelsäule mit Cortison und Betäubung

Wenn wir gemeinsam mit Ihnen eine Infiltrationstherapie der Wirbelsäule beschließen, um Ihnen schnell Linderung zu verschaffen, spritzen wir in der Regel ein Gemisch aus Cortison (Triam) und einem lokalen Betäubungsmittel (Naropin). Das Kortison hemmt die Entzündung des betroffenen Nervs und sorgt dafür, dass die damit einhergehende Schwellung zurückgeht. Das Betäubungsmittel blockiert die Weiterleitung von Schmerzsignalen in Ihrem Körper.

So kann die Infiltrationstherapie der Wirbelsäule ablaufen

Eine Infiltration an der Wirbelsäule ist nur ein kurzer Eingriff. Sie bleiben dabei wach und dürfen vorher und nachher auch essen und trinken. Um die genaue Einstichstelle festlegen zu können, fertigen wir unter Umständen vorher noch ein Röntgenbild an.

Je nachdem, wo die Infiltrationstherapie der Wirbelsäule genau erfolgen soll, liegen Sie dabei auf dem Bauch oder dem Rücken. Auch die Infiltration im Sitzen mit vorgebeugtem Oberkörper ist gegebenenfalls möglich. Auf jeden Fall wird zuerst die Haut an der betreffenden Stelle betäubt und dann langsam das Medikament injiziert.

Ihr Ansprechpartner

Marco Sieger

Tel. 0221 3980798-0
E-Mail: info@sporthomedic.de

Terminvereinbarung

Online:
Termine hier online vereinbaren!

Telefonisch:
Tel. 0221 3980798-0
Mo. – Do. 08:30 – 16:00 Uhr
Mi. 08:30 – 14:00 Uhr
Fr. 08:30 – 13:00 Uhr

Notfallsprechstunde

Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr

Telefonische Anmeldung erforderlich­
ab 8:30 Uhr

Auszeichnungen

An dieser Stelle möchten wir uns für die vielen positiven Bewertungen unserer Patienten bedanken.

Kontaktdaten

SPORTHOMEDIC
Sportorthopädische Praxisklinik Köln

Bonner Straße 207
50968 Köln
Telefon: 0221 3980798-0
Telefax: 0221 3980798-99
E-Mail: info@sporthomedic.de

Termine hier online vereinbaren!

Notfall-Sprechstunde

Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr
Telefonische Anmeldung erforderlich ab 8:30 Uhr