Presse        Datenschutz        Impressum
Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Teilen
Menu
Schulter OP

Die meisten Eingriffe an der Schulter können minimal-invasiv erfolgen

Für eine instabile Schulter kann es viele Gründe geben. Unsere erfahrenen Orthopäden gehen deshalb zunächst der Ursache Ihrer Beschwerden nach und stellen mit moderner Technik die genaue Diagnose. Anschließend behandeln wir Sie in der Regel zunächst mit konservativen Mitteln, die aber nicht immer den gewünschten Erfolg bringen.

Je nach Ausmaß der Instabilität und Veränderung kommt deshalb unter Umständen auch eine Schulter OP in Frage. Dafür haben wir verschiedene Lösungen, von denen die meisten arthroskopisch – also minimal-invasiv – erfolgen können.

Vor der Schulter OP Veränderungen erkennen und einstufen

Eine kameragestützte Schulterarthroskopie zeigt uns zunächst, welche Verletzungen Sie haben und wie weit sie fortgeschritten sind. Stellen wir dabei fest, dass es weitere Veränderungen gibt, können wir diese gleich mit beseitigen.

Ist die Knorpellippe Ihrer Schulter verletzt, nehmen wir bei einer Schulter OP die Labrumrefixation vor. Haben Sie sich beim Ausrenken der Schulter die Kapsel ausgeschlagen, verkleinern wir das Kapselvolumen durch eine Raffung bzw. Dopplung der Kapsel.

Mit Schulter OP knöcherne Schäden refixieren und rekonstruieren

Während kleine knöcherne Verletzungen der Schulterpfanne über das Labrum wieder fixiert werden können, braucht es bei größeren knöchernen Absprengungen in der Regel eine offene Schulter OP. Wenn der Pfannenrand stark geschädigt ist, weil Sie bereits öfter eine Schulterluxation hatten, können wir ihn gegebenenfalls rekonstruieren. Dazu entnehmen wir Ihrem Becken oder einem knöchernen Fortsatz des Schulterblattes einen Knochenspan und transplantieren diesen in den Pfannenrand.

Sechs bis neun Monate müssen Sie in der Regel einplanen, bis Sie nach einer Schulter OP wieder voll belastbar sind – wenn Sie sich an unseren Plan halten. Dieser sieht vor, dass Ihre Schulter zunächst für sechs Wochen in einer Armschlinge ruhiggestellt wird. Unter physiotherapeutischer Anleitung bauen Sie anschließend in der Reha die Belastung Schritt für Schritt wieder auf.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Marc Kreutz

Tel. 0221 3980798-0
E-Mail: info@sporthomedic.de

Terminvereinbarung

Online: Termine hier online vereinbaren!

Telefonisch:
Tel. 0221 3980798-0
Mo. – Do. 08:30 – 16:00 Uhr
Mi. 08:30 – 14:00 Uhr
Fr. 08:30 – 13:00 Uhr

Spezial-Sprechstunden

Akut-Sprechstunde
Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr nur nach vorheriger Online-Terminvereinbarung Mehr Informationen
Arthrose-Sprechstunde

Kontaktdaten

SPORTHOMEDIC
Sportorthopädische Praxisklinik Köln

Bonner Straße 207
50968 Köln
Telefon: 0221 3980798-0
Telefax: 0221 3980798-99
E-Mail: info@sporthomedic.de

Termine hier online vereinbaren!

Auszeichnungen

An dieser Stelle möchten wir uns für die vielen positiven Bewertungen unserer Patienten sowie die zahlreichen Auszeichnungen von offizieller Seite bedanken. Diese spornen uns an, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln – damit wir Ihnen immer die optimale medizinische Behandlung bieten können.
Akut-Sprechstunde

Mo. – Fr. 10:00 – 11:00 Uhr
Terminierung ausschließlich online möglich