Oscar Otte bei SPORTHOMOTION

Den Sportler durch Diagnostik besser zu machen – das ist die grundlegende Idee von Prof. Dr. Oliver Tobolski. Daher hat der Leiter der sportorthopädischen Praxisklinik SPORTHOMEDIC im letzten Jahr eine weitere Abteilung eröffnet: SPORTHOMOTION – Zentrum für Bewegungsanalyse.
„Wir bewegen Sportler“ – so auch Oscar Otte, der sich regelmäßig in Behandlung bei Prof. Tobolski und zur Vermessungen bei SPORTHOMOTION befindet.

Details

OSP-Kaderathletin Victoria von Eynatten testet die Diagnostik bei SPORTHOMOTION

In regelmäßigen Abständen finden bei SPORTHOMEDIC die Kaderuntersuchungen des Tennisverbandes Mittelrhein (TVM) statt. Durch die Kombination der sportmedizinischen Untersuchung durch Prof. Dr. med. Oliver Tobolski und der Diagnostik im Bewegungsanalyselabor wird eine optimale Betreuung der jungen Sportler sichergestellt. Als „Offizielles Medizinzentrum“ des Olympiastützpunktes Rheinland sollen nun auch Kaderathleten des OSP dieses Angebot bei SPORTHOMOTION nutzen können.

Details

PD Dr. Genevieve Ening – Tätigkeitsbereiche

Seit Beginn des neuen Jahres verstärkt Frau Priv. Doz. Dr. med. Genevieve Ening das Team um Prof. Dr. med. Oliver Tobolski.
Als Fachärztin für Neurochirurgie verfügt sie über das ganze konservative und operative Spektrum der Behandlung von Hirntumor- und Wirbelsäulenpatienten. Die Volkskrankheit „Rückenschmerz“ hat häufig multifaktorielle Ursachen. Daher legt Frau Priv. Doz. Dr. med Ening bei ihrer Tätigkeit stets Wert auf eine ganzheitliche, individualisierte Diagnostik und Therapie, um eine bedürfnisgerechte Therapielösung gemeinsam mit ihren Patienten zu entwickeln.

Details

Prof. Tobolski als Referent im BZfAR

In der vergangenen Woche hielt Prof. Tobolski einen Vortrag im Bonner Zentrum für Ambulante Rehabilitation – Andreas Stommel „BZfAR“ in Bonn. Thema war „Kreuzbandchirurgie“ und Messmethoden bei Sporthomotion hinsichtlich „Return to Sports“.
Sporthomotion wird in enger Absprache mit den weiterbehandelnden physiotherapeutischen Kollegen genutzt, um die Belastungsfähigkeit und Leistungsfähigkeit des verletzten Sportlers optimal steuern zu können.

Details

Prof. Tobolski auf dem internationalen Sportärztekongress in Seefeld

Am Mittwoch, den 15. Februar 2017 referierte Prof. Dr. Oliver Tobolski auf dem 31. Deutsch-Österreichisch-Schweizer Kongress für Sporttraumatologie in Seefeld/Tirol, Österreich.
Der Kongress gilt, seit nun mehr als 30 Jahren, als die traditionell größte sportmedizinische Winterweiterbildungsveranstaltung der deutschen und österreichischen Ärztekammer.
In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Thema „Orthopädische Aspekte im Sport“.
In sportpraxisorientierten Seminaren und Workshops erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die moderne Sportmedizin. Durch die Expertise der TOP-Referenten wird Sport und Sportmedizin auf höchstem Niveau präsentiert.

Details

Rückblick Workshop „Return to Sports“

Vergangenen Mittwoch hatten Physiotherapeuten aus dem Raum Köln-Bonn die Möglichkeit, an einem Workshop zum Thema „Return to Sports“ bei Sporthomotion teilzunehmen.
Zunächst vermittelte Prof. Dr. Tobolski in seinem Fachvortrag einen ersten Einblick in die Thematik und die Möglichkeiten, die das Kölner Zentrum für Bewegungsanalyse zu bieten hat.
In einem anschließenden Rundgang durch das Bewegungsanalyselabor lernten die Teilnehmer in Kleingruppen die verschiedenen Messtechniken von Sporthomotion kennen.

Details

Scan-Day der U17 Juniorinnen des 1. FC Köln

Vor dem Saisonstart voll durchgecheckt werden – unter diesem Motto stand der Scan-Day der U17 Juniorinnen bei SPORTHOMOTION.
Eine junge dynamische Mannschaft, die zuletzt die Meisterschaft in der Juniorinnen Bundesliga West/Südwest gewonnen und sich somit für die Teilnahme am Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat. Nun will das Team voller Motivation in die neue Saison starten. Die Vorbereitungen laufen in vollen Zügen.

Details

Sifu Salih Avci in sportmedizinischer Behandlung bei SPORTHOMEDIC

Sifu Salih Avci ist Gründer, Leiter und Cheftrainer der WTEO – Selbstverteidigungsschule für Kampfkunst, Körperbewusstsein und Sicherheitstraining.
Als Trainer für die chinesische Kampfkunst WingTsun und für die philippinische Stock- und Waffenkunst Escrima gründete er 1997 seine erste Kampfkunstschule. Beide Kampfkünste ermöglichen eine wirkungsvolle und funktionale Selbstverteidigung für Männer und Frauen.

Details